Urban Bikes - schnell, schön & smart

ÜBERSICHT URBAN BIKES

Längst sind die Zeiten vorbei, als ein Urban Bike nicht viel mehr als einen Rahmen, zwei Laufräder sowie Sattel und Lenker hatte. Der minimalistische, designorientierte Ansatz hingegen ist geblieben.

Zeitgemäße, hochwertige Urban Bikes sind heute mit Zahnriemen und Nabenschaltung ausgestattet. Das macht sie noch attraktiver im Design und steigert die Alltagstauglichkeit enorm. Sie sind auch Statement und Zeichen der Zeit. Urbane Mobilität ist ein Wachstumsmarkt und das Fahrrad wird gerade in der Stadt immer attraktiver.

Urban Bikes gefallen gerade jungen Leuten aufgrund ihrer gelungenen Kombination aus Design und Funktion. Auch für flotte Fahrten in der Stadt reichen 8 Gänge nach wie vor völlig aus. Nabenschaltungen und Zahnriemen sind eine perfekte Kombination. Beide sind enorm wartungsarm. Da keine Schmierung erforderlich ist, steht auch der Fahrt mit heller Anzughose nichts entgegen. Der Riemen schnurrt dabei fast lautlos und hält deutlich länger als eine Kette.  …weiterlesen

Welche Unterschiede gibt es zwischen Urban Bikes und Citybikes?

Kurz und knapp:

  • Urban Bikes sind auf Performance ausgerichtet, Citybikes auf Komfort
  • Urban Bikes sind minimalistisch im Design, Citybikes komplett ausgestattet
  • Hippe Commuter bewegen sich mit Urban Bike, Pendler fahren Falträder oder E-Bikes
  • Urban Bikes sind extrem leicht, sportlich und agil, auf langen Strecken ebenso zu Hause
  • Citybikes sind gemütlich, mit Korb und Gepäckträger, für kurze Strecken

Das Citybike ist nach wie vor das praktische Rad des deutschen Durchschnittsradlers. Dieser fährt meist nur wenige Kilometer bei schönem Wetter. Bei den Damenmodellen hat ein tiefer Einstieg eine jahrzehntelange Tradition. Dieser ermöglichte einst den seinerzeit meist rocktragenden Damen bequem auf und wieder abzusteigen. Der Faktor Bequemlichkeit ist auch heute noch ein Thema bei Alltagsrädern, Family-Bikes und E-Bikes.

Urban Bikes sind ganz klar auf Design und Performance ausgelegt. Die Fahrer sind meist deutlich jünger und stammen nicht selten aus kreativen Berufsbereichen. Diese legen Wert auf ein exzellentes Aussehen und schnellen Antrieb. Nach dem Motto weniger ist mehr, beschränken sich die Konstrukteure auf das Wesentliche. Dieser minimalistische Ansatz überzeugt zunehmend urbane Zeitgenossen, die Wert auf Technik und Design legen und im Urban Bike ein neues Statussymbol entdecken.

Urban Bike Übersicht über Hersteller, Modelle und Preise

Der Preis ist abhängig von Qualität und Ausstattung, Urban Bikes sind grundsätzlich teurer als Alltagsräder. Gute Modelle mit Riemenantrieb sind ab 1000 Euro erhältlich. Einstiegsmodelle mit Singlespeed Antrieb können auch schon mit einem Budget von 500 Euro aufwärts erworben werden. Die Qualität und Ausstattung der Urban Bikes hat sich in den letzten Jahren rasant geändert. Heute verwenden viele Hersteller wie Schindelhauer, Ghost oder Cube beispielsweise Riemenantriebe von Gates sowie solide Nabenschaltung von Shimano (Alfine), um noch schneller und bequemer in der Stadt voranzukommen. Ähnlich verhält es sich bei den anderen Komponenten, so kommen immer häufiger auch Hydraulik-Scheibenbremsen zum Einsatz. Und diese Qualität hat natürlich auch ihren Preis.

Ordentliche Urban-Bikes sind von Markenherstellern ab ca. 1500-2000 Euro erhältlich. Zunehmend werden sie nun auch mit Elektromotor angeboten. Neuestes Beispiel aus diesem Bereich ist der Hersteller Schindelhauer Bikes aus Berlin, der die Modelle Karl, Heinrich und Adam 2019 auf den Markt gebracht hat. Hersteller wie Ghost haben in den letzten Jahren preiswerte Commuter-Bikes wie das Modell Square Urban auf den Markt gebracht. Auch Cube ist mit dem Hyde Pro auf diesem Markt vertreten. Ein Riemenantrieb vom Marktführer Gates läuft geschmeidig und hält rund dreimal so lange wie eine Kette.

Aus der Schweiz gesellt sich das BMC Alpenchallenge mit Riemenantrieb dazu. Modelle dieses Herstellers sind ab ca. 1.199 Euro zu haben und bieten gutes Design mit guter Ausstattung. Handgebaute Stahlrahmen Räder mit Riemenantrieb bietet der Familienbetrieb Achielle aus dem belgischen Flandern an. Oscar und Olivia sind hier als typische Vertreter zu nennen.Stilsicher ist man auch mit dem Bombtrack Outlaw unterwegs, ebenfalls mit einem robusten Stahlrahmen und dicken Reifen ausgestattet. Auch beim Gustav von Schindelhauer werden extra dicke Reifen montiert. Ein Front-Gepäckträger und voll integrierte Lichtanlage machen dieses Bike zum Alltagskönner.

Alles in allem sind Urban Bikes mehr denn je attraktive Räder mit eigenständigem Design und alltagstauglichen Features. Das macht sie zu gute Gefährten im urbanen Alltag.




Zubehör für Urban Bikes

Sie suchen nach einem Urban Bike Fahrradhändler in Ihrer Nähe?

Bei uns finden Sie die besten Fahrradhändler aus Ihrer Region. Allesamt Profis, die über ein breites Sortiment an Urban Bikes verfügen. Bei velocollect finden Sie Schindelhauer Händler ebenso wie Partner von Achielle, BMC, Ghost oder Bombtrack.